logo
logo

Knochen- und Knorpelfärbung am Beispiel von Mausembryonen

Übersicht über eine Knochen- und Knorpelfärbung
Alizarin Red S- und Alcian blue-Färbung an einem 17,5 Tage alten Mausembryo

Die Knochen- und Knorpelfärbung dient der Dokumentation der Skelettentwicklung und möglicher Fehlbildungen. Mit ihrer Hilfe lässt sich zum Beispiel der Einfluss einer Genmutation auf die Skelettbildung nachvollziehen.

Alizarin Red S- und Alcian blue-Färbung

Das hier beschriebene Protokoll ist zur Färbung von 17,5 Tage alten Mausembryonen konzipiert. Alizarin Red S färbt dabei ossifizierte Strukturen und damit die Knochen, während Alcian blue das knorplige Gewebe färbt.

Protokoll

Zunächst müssen die die Mausembryonen für mindestens 7 Tage in 90%igem Ethanol fixiert werden, wobei eine längere Fixierung zu besseren Ergebnissen führt.
Nun wird den Embryos die Haut abgezogen und die inneren Organe werden möglichst vollständig entfernt.
Im Anschluss werden die Tiere 1 Tag bei Raumtemperatur in 20 ml Alcian Blue Lösung inkubiert, um die Knorpel anzufärben.
Nach der Inkubation müssen die Embryos in mehreren Schritten rehydriert werden, wozu die Embryonen zunächst in 70% Ethanol überführt werden, welcher nach 2 h verworfen und nochmals durch 70% Ethanol ersetzt wird. Nun muss nach jeweils weiteren 2h der Ethanol durch zunächst 40 % Ethanol, anschließend 15% Ethanol und zum Abschluss der Rehydrierung durch Wasser ersetzt werden, in welchem die Tiere inkubiert werden, bis die Embryonen absinken.
Nun werden die rehydrierten Embryos in Alizarin Red S Lösung gegeben und in dieser inkubiert, bis die Knochen violett gefärbt sind, was in der Regel zwischen 1 und 3 Tagen dauern kann.
Nach der Färbung der Knochen werden die Embryos für 2-3 h in frischem 1%igem KOH inkubiert, um Gewebereste zu verdauen. Dieser Schritt wird im Anschluss noch 2 x wiederholt.
Nun werden die Embryonen zum Einbetten vorbereitet, wozu die Embryos zunächst in 20% Glycerol/KOH Lösung inkubiert werden.
Nach jeweils 1 h wird die Lösung ersetzt, wobei zunächst 50% Glycerol/KOH Lösung, dann 80% Glycerol/KOH Lösung und zum Abschluss 2 x 100% Glycerol/KOH Lösung verwendet wird. Im Anschluss sollten die gefärbten Exemplare in 100% Glycerol gelagert werden.

[printfriendly]

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Ihre Kommentareingaben und Ihre IP-Adresse werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Bitte lesen Sie für Informationen zu Akismet die Datenschutzbestimmungen für Akismet im Original. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen. Mit der Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie möglichen Abonnements Ihres Kommentares durch andere Nutzer zu.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen