logo
logo

Mein Irrlicht

Ich liebe dich, das ist mir klar
und das ist eigentlich wunderbar,
doch du bist mir noch immer fern,
als wärst du nur ein schöner Stern.

Du leuchtest hell in meiner Nacht,
in der du meinen Weg bewachst,
oder führst du mich nur falsch,
dem Irrlicht aus der Sage gleich?

Ich bin verwirrt, vielleicht verloren,
und suche nach dem rechten Weg,
du bleibst mir immer mehr verborgen,
je mehr davon ich zurück leg.

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Ihre Kommentareingaben und Ihre IP-Adresse werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Bitte lesen Sie für Informationen zu Akismet die Datenschutzbestimmungen für Akismet im Original. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen. Mit der Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie möglichen Abonnements Ihres Kommentares durch andere Nutzer zu.